Angehörigenpflege bei höherem Pflegestufenanspruch

Frage:
Ich habe ALS, und zur Zeit Pflegestufe 1 mein Hausarzt ist der Meinung, dass ich auf Pflegestufe 2 Anspruch hätte. Meine Pflegerin kann aber nicht mehr als 2mal am Tag vorbei kommen. Meine Tochter wird 17 Jahre und lebt mit im Haus und hilft mir wenn meine Pflegekraft nicht im Haus ist. Kann ich sie angeben ?

Antwort:
Die Pflegestufe wird an Hand der benötigten Hilfe festgelegt. Die Person, die die Hilfeleistungen erbringt, ist zweitrangig, die Pflege muss nur sichergestellt werden. Wenn Ihre Pflegekraft die Hauptleistung der Pflege erbringt und der Rest durch Ihre Tochter sichergestellt werden kann, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen.

Mir ist nicht bekannt, dass die pflegende Person über 18 sein muss, zumal laut Gesetz Jugendliche ab 16 Jahren auch Arbeitsleistungen im gewissen Rahmen für einen Arbeitgeber erbringen dürfen (siehe Schülerjobs).

Sie sollten auf alle Fälle einen Verschlimmerungsantrag bei Ihrer Pflegekasse stellen.

  zur Startseite
Nichts gefunden?
"Fragen Sie uns"