Seniorenreisen

Wer eine Reise tut, hat viel zu berichten, erlebt Abwechslung vom Alltag und lernt neue Orte und Menschen kennen. Aber so manche Reise wird wegen Kindererziehung, Geldmangel, Karriere oder Zeitmangel auf später verschoben.

Mit Beginn der Rente stünde einer Reise dann eigentlich nichts mehr im Wege. Allerdings setzen mit dem Alter auch oftmals körperliche Beschwerden ein, die der Reiselust Grenzen zu setzen drohen.

Wer sich eine Reise allein nicht mehr zutraut, der kann auf die Angebote zahlreicher Reiseveranstalter zurückgreifen, die sich auf Seniorenreisen spezialisiert haben.

Boten zunächst die Wohlfahrtsverbände betreute Seniorenreisen an, so haben dank der steigenden Nachfrage auch viele private Anbieter entsprechende Reisen in ihr Programm aufgenommen. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Reisen innerhalb Deutschlands über Kreuzfahrten bis hin zu Fahrten ins europäische Ausland oder gar Fernreisen.

Individuell auf die Bedürfnisse angepasste Angebote

Das Service- und Organisationsangebot der Reiseveranstalter richtet sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer. So gibt es Reiseanbieter, die sich mit ihrem Angebot speziell an Rollstuhlfahrer oder an Demenzerkrankte richten.

Eine entsprechende Beratung bei der Reiseplanung sollte Teil des Angebotes sein, da in jedem Einzelfall überprüft werden muss, ob das ausgesuchte Angebot den Bedürfnissen des pflegebedürftigen Reisenden entspricht.

Zur persönlichen Sicherheit empfiehlt sich vor Reisebuchung ein Besuch beim Hausarzt, um die Reisetauglichkeit sicherzustellen, besonders wenn durch die Reise ein Wechsel der Klimazone oder Höhenluft bevorstehen.

Der Hausarzt wird auch auf möglicherweise notwendige Schutzimpfungen hinweisen und bei der Zusammenstellung einer entsprechenden Reiseapotheke behilflich sein, die über die üblichen Medikamente hinausgeht.

Der Service seriöser Veranstalter beginnt auf Wunsch bei A wie Abholservice. Ein Fahrdienst holt die Reisenden samt Gepäck bei Bedarf von zu Hause ab und bringt sie zum Abfahrtsort, sei es Busstation, Bahnhof, Schiffsanleger oder Flughafen. Wenn nötig, werden die Reisenden bereits auf diesen ersten Wegen schon von einer Betreuungskraft begleitet.

Die ausgebildeten Pflegekräfte stehen Tag und Nacht für die Reisenden bereit, helfen wenn nötig beim Duschen, Anziehen und Essen sowie allen sonst erforderlichen Dingen. Darüber hinaus sorgt ein mitreisender Arzt in den meisten Fällen für eine medizinische Betreuung.

Zwar hofft man, diese Dienste nicht in Anspruch nehmen zu müssen, aber die Rufbereitschaft vermittelt zusätzliche Sicherheit, zumal man sich ohne Sprachbarriere verständigen kann.

Vor Ort sollte von den Veranstaltern ein abwechslungsreiches Programm angeboten werden, wie Ausflüge und Freizeitaktivitäten, das sich selbstverständlich an den Möglichkeiten und Fähigkeiten der Gäste orientiert.

Seniorenreisen als Gruppenreisen

Die Seniorenreisen werden als Gruppenreisen angeboten, sodass auch aufgeschlossene ältere Singles Gelegenheit haben Kontakte und möglicherweise neue Bekanntschaften zu schließen.

Die gemeinsamen Erlebnisse verbinden und die abendliche Unterhaltung trägt zur Zerstreuung bei, so dass die Seniorenreise zu einem rundum gelungenen Erlebnis werden kann von dem man wieder zu Hause, noch lange zehren kann. Die Zeit in Gesellschaft zu verbringen, kann gerade für alleinstehende Senioren über die Feiertage wie Weihnachten und Sylvester besonders interessant sein.

Nichts gefunden?
"Fragen Sie uns"
      zur Startseite