Sachleistungen

Bei den Sachleistungen handelt es sich nicht um die Finanzierung von „Sachen“, sondern dies bezeichnet Leistungen, die von einem professionellen Pflegedienst geleistet werden und der von der Pflegekasse zugelassen sein muss. Einzelne Leistungen oder sogar die gesamte Pflege kann der Pflegebedürftige durch einen ambulanten Pflegedienst ausführen lassen, die dann für diese Pflegesachleistungen bezahlt werden und diese direkt mit der Pflegekasse abrechnen.

Die Pflegekraft kann Leistungen der Grundpflege, Leistungen im Haushalt und Betreuungsleistungen erbringen, der Umfang der Leistungen wird individuell verabredet.

Zur Grundpflege gehören Hilfe bei der Körperpflege, der Mobilität, der Mobilität und der Lagerung. Leistungen im Haushalt umfassen Tätigkeiten wie Einkaufen, Kochen, Putzen der Wohnung. Betreuungsleistungen sind z.B. Hilfe bei der Alltagsgestaltung, Beschäftigungsangebote, Spaziergänge.

Je nach Pflegegrad besteht ein monatlicher Anspruch auf die Pflegesachleistungen.

Die Pflegesachleistungen können auch mit dem monatlichen Pflegegeld kombiniert werden.


© Pflegenetzwerk - Sachleistungen

  zur Startseite
Nichts gefunden?
"Fragen Sie uns"